Sonntag, 5. September 2010

Wenn ich ein Türke in Deutschland wär ...

Wenn ich in diesen Tagen ein Türke in Deutschland wär oder ein Deutscher mit türkischem Namen und Migrationshintergrund und all den braunen Müll gelesen hätte, den deutsche Biedermänner in unzähligen Chat-Foren zum Thema Sarrazin absonderten, dann wär ich:

1.) aufs Tiefste gedemütigt, diffamiert und beleidigt

2.) richtig wütend

3.) enttäuscht darüber, wie viele so genannte anständige Deutsche auf diesen braunen Rattenfänger reinfallen, der schamlos seine SPD-Mitgliedschaft und seine Bundesbank-Führungsposition mißbraucht, um als seriöser Politiker zu gelten.


Wenn ich in diesen Tagen ein Türke in Deutschland wär oder ein Deutscher mit türkischem Namen und Migrationshintergrund, dann würde ich auch an meine deutschen Nachbarn und Arbeitskollegen ohne Migrationshintergrund denken, die mit Sarrazin nichts am Hut haben und sich dafür schämen, dass in diesem Land minderheitsdiffamierende, rechtsradikale Weltanschauungen wieder hoffähig werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen